Video-Interview Jennifer Seif – Trend Fair Trade Holiday

Video Gepostet am Aktualisiert am

Fair Trade Reisen und Bausteine im Regal wie Kaffee und Tee – Fair Trade in Tourism (FTT) hat neue Länder im Programm

Jennifer Seif arbeitete hart, um sich ihren Traum zu erfüllen. Fair Trade Reisen sollen im Regal der Reisebüros erhältlich sein genauso wie Kaffee in den Supermärkten. Nach 10 Jahren war es 2011 endlich soweit, die erste Fair Trade Reise kam auf den Markt. Inspiriert von der Idee der Fair Trade Reise , zog Jennifer seit 2001 durchs Land, überzeugte die ersten touristischen Betriebe, Hotels, Veranstalter und Busgesellschaften von der Notwendigkeit, Veränderungen vorzunehmen und sich für das Label überprüfen zu lassen. Sie setzte sich mit politischen Programmen auseinander, fand Organisationen in der Schweiz und in Deutschland, die Ihre Idee finanziell unterstützten.

Weiter geht’s, sie ist eine Kämpfernatur. Überall auf internationalen Messen, wo nachhaltiges Reisen diskutiert wird, trifft man Jennifer. Ihr Tag müsste 48 Stunden haben, egal ob sie sich für den Kinderschutz oder Wilderei im globalen Maßstab engagiert – Fairer Tourismus ist für Jennifer ein weiter Begriff, sie denkt global. Ein Ziel ist erreicht und gleich greift sie nach den Sternen – nichts Geringeres als eine internationale Dachorganisation (ein internationales Fair-Trade-Label) soll entstehen. Im südlichen Afrika zeichnen sich schon die ersten Konturen ab, weit über die Ländergrenzen von Südafrikas hinaus. Jennifer denkt länderübergreifend, besser weltweit. Alle kleinen Umwelt- und sozialen Labels, Plaketten und Handelszeichen und verantwortlich wirtschaftenden Tourismusbetriebe sollen unter einem großen Dach einer Fair Trade-Vermarktungsgesellschaft eine Heimat finden, gemeinsam entwickelt sowie vermarktet werden und natürlich von spezialisierten Unternehmen wie z.B. FloCert zertifiziert werden.

Und wie ich Jennifer so kenne, wird sie sich auch diesen Traum erfüllen…

Hier das ausführliche Interview anlässlich der Internationalen Tourismusbörse in Berlin 2014 :

Passionate about sustainable tourism and South Africa

Jennifer Seif is a nationally and internationally recognised fair trade advocate and sustainable tourism expert, who has led Fair Trade in Tourism (FTT) since its inception as a nonprofit organisation in July 2001.
She holds a number of academic qualifications in economics (Georgetown), history (Boston University), social anthropology (University of Chicago) and business administration (University of South Africa).
Prior to embarking on her career in tourism development, Jennifer worked in academia in South Africa and the USA. She still lectures occasionally on responsible tourism and is the architect of various training programs on sustainable tourism.
She serves on various boards on behalf of FTT and in her personal capacity, including the Tourism Business Council of South Africa (TBCSA), Fairtrade Label South Africa (FLSA), the international Tourism Child-Protection Code of Conduct and holds the Certification Observer seat on the Global Sustainable Tourism Council board of directors. She is also an elected member of the Steering Committee of the Global Partnership for Sustainable Tourism, a multi-stakeholder initiative facilitated by the United Nations Environment Programme.
.Jennifer Seif
Local Code Representative Südafrika
Executive Director, Fair Trade in Tourism (FTT)

[jennifer@fairtourismsa.org.za ]
[http://www.fairtourismsa.org.za ]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s